Meine 5 Lieblinge im September

// Dieser Beitrag enthält Werbung.

Die Sommertage sind nun endgültig gezählt. Auch wenn es die letzten Tage noch immer warm und sommerlich war, so spüren wir doch ganz deutlich, dass es damit bald vorbei ist. Morgens können wir ein Jäckchen über dem Sommerkleid noch gut vertragen und Abends sitzen wir in eine Decke gehüllt und genießen die letzten Tage draußen sitzen zu können.

 

Ich liebe den Herbst. Und das nicht nur, weil ich ein Herbstkind bin und im Oktober geboren bin. Ich liebe es, was die Küche im Herbst hergibt. Kann nie genug von Kürbis und Co. bekommen. Ich liebe die Farben und die Ruhe, die einkehrt und man wieder mehr Zeit im muckeligen Zuhause verbringt. Wenn ich mich dann wieder daran gewöhnt habe, Socken und lange Hosen anzuziehen, finde ich es toll!

Auch schön im Herbst: den Kleiderschrank umsortieren. Die in die hinterste Ecke verbannten Kuschelpullis wieder hervorholen und sich über fast vergessene Teile freuen. Selten getragene aussortieren und verkaufen um Platz für ein paar neue Stücke zu schaffen, die im Schrank einziehen dürfen.

 

Meine liebsten Teile für den Herbst habe ich zusammengestellt. Vielleicht ist ja das eine oder andere für dich dabei.

Tücher und Schals kann man nie genug haben! Vor allem wenn man sie auch noch als Haarband benutzen kann wie dieses plissierte Tuch hier. Morgens auf dem Rad dann natürlich als Tuch für den Hals.

Neue Sneaker stehen ganz oben auf meiner Liste für den Herbst. Schon eine ganze Weile schwanke ich zwischen verschiedenen Modellen und habe mich jetzt für ein Paar entschieden. War ja eigentlich klar. Ich bin einfach ein Adidas-Girl.

Ich hoffe ja sehr, dass ich im Herbst wieder mehr Zeit zum Lesen finde und endlich Bonsai von Alejandro Zambra lesen kann. Eine kleine Geschichte über die Liebe. Genau das richtige für verregnete Sonntage auf dem Sofa.

Bisher konnte ich mich noch nicht so richtig für Trockenshampoo begeistern. Ich habe damit immer nur sich komisch anfühlende Haare und einen Graustich verbunden. Dabei ist das doch eigentlich so praktisch. Vor allem, wenn man bei kühleren Temperaturen aus dem Haus möchte und so ungern wie ich seine Haare föhnt. Ich hab es jetzt doch mal getestet und ich muss sagen, ich bin begeistert. Einfach Trockenshampoo rein und fertig. Wenn es dann auch noch so toll duftet und dem Haar mehr Volumen gibt wie dieses aus der neuen Haarpflegelinie von other stories… perfekt!

Ein absolutes Muss für den Herbst: ein gemütlicher Pulli! Einen, den ich im Homeoffice anziehen kann. Mit dem ich aber auch das Haus verlassen kann. Der nicht zu sehr nach Schlabberlook aussieht. Einen für Herbstspaziergänge genauso wie für gemütliche Sonntage zu Hause. Mein Hoodie von Naketano in schilfgrün ist schon viele Jahre mein treuer Begleiter. Jetzt darf ein Neuer bei mir einziehen. In rosa vielleicht wie dieser hier? Oder doch grau meliert? Hier gibt es die komplette Auswahl für maximale Gemütlichkeit.

No Comments

Post a Comment