Biologicool Teil III (Fashion)

Im dritten Teil der Reihe dreht sich alles um faire Kleidung. Auch ein Thema das immer wichtiger wird und schon bei den Designern angekommen und Beachtung gefunden hat.

 

 

Wer jetzt bei dabei an Oma Pullis und Jesus Sandalen denkt, weit gefehlt. Immer mehr junge Labels haben mittlerweile eine eigene Rubrik in ihren Onlineshops für ökologisch faire und transparent gehandelte Kleidung. Meist zu finden unter den Labels Comitted, Sustainable, Conscious und viele mehr. Hier mal ein paar Beispiele, dass fair nicht gleich verstaubt ist.

 

1

Immer mehr Jeans von Cheap Monday sind fair produziert und aus größtenteils abbaubaren Materialien

 

2

In den USA ist Melie Bianco eine etablierte und bekannte Marke, die es durch die fairen Arbeitsbedigungen und durch das „PETA apporoved vegan“-Siegel geschafft hat, in wenigen Jahren zu einem bekannten Label für nachhaltige Mode zu werden. Cognacfarbene Umhängetasche aus veganem Premium Leder.

 

3 /4

Als ich von der Comitted Kollektion von Mango erfahren habe, mussten direkt mehrere Teile davon in meinen Kleiderschrank wandern. Materialien wie Biobaumwolle, Tencel und Modal treffen aufeinander und produziert wurde ausschließlich in Portugal, der Türkei und Marokko. Dazu sind die Teile absolut erschwinglich und gerade sogar im Sale. Meine Favorien: diese Hose, das T-Shirt, der Rock und der gemütliche Pullover.

 

5

Handgefertigte Sonnenbrille aus Baumwoll-Acetat und Holzfurnier von Kerbholz mit graugrünen UV 400 Sonnenbrillengläser. Die gewisse Dosis Extravaganz machen das Modell Leopold  Nude zu den Dandy unter den Brillen.

 

6

Dieser coole Sneaker von Veja ist nicht nur ein perfekter Begleiter für jeden Tag, sondern ist zudem nachhaltig in Brasilien produziert.

 

 

 

Victor und Rolf für Zalando

„Viktor&Rolf haben eine Couture-Pause eingelegt, um für Zalando eine limitierte Kollektion zu entwerfen. Dafür wurden Zalando Überbestände zu kunstvoll gefertigten Stücken verarbeitet.“ Die Kollektion RE:CYCLE ist ein neuer Fashion Ansatz und über Zalando sind einzelne Teile erhältlich.

 

zurück

Kommentare

Hey Anna, Super Beitrag. Kennst du schon das Freudenhaus in Mannheim? Die haben sich auf ökologische und fair produzierte Kleidung spezialisiert. Das sind richtig hippe Teile dabei (ich hab mir da die Veja Schuhe gekauft). Die sind in Q5,2 falls du mal vorbei kommst! Viele Grüße
Judith

Danke für den Tipp liebe Judith! Da war ich echt schon lange nicht mehr…

Du möchtest etwas dazu sagen?
Ich freue mich!






*

archiv
Foto am Sonntag
Meine Woche mit einem Foto ...